Mit einem deutlichen 44:11 (23:4) Sieg wurde gegen den Tabellenletzten TG Höchberg II erwartungsgemäß ein Kantersieg unter Dach und Fach gebracht. 

Am Sonntag Abend startete vor den Anhängern der SG Randersacker in der Halle am Sonnenstuhl die Begegnung. Schnell gingen die SG-Herren mit einem 10:2 Vorsprung in Führung. Die erste Halbzeit verlief reibungslos. Die Gäste aus Höchberg konnten dem schnellen Spiel der SG’ler nicht folgen. Viele Gegenstöße durch Bojar Carcia (8Tore) ließen den Vorsprung immer weiter wachsen. So gab es für Trainer Markus Büchner mit einem 23:4 Halbzeitergebnis, keine großen Verbesserungen in der Pausenansprache zu fordern. Die zweiten 30 Minuten starteten genauso vielversprechend und die Hausherren bestimmten die ersten Minuten.
Nach einigen Unklarheiten in der Abwehr jedoch wurden den SGR Herren wieder bewusst, um was es in diesem Spiel ging und sie fanden zu alter Stärke zurück. Den Spielern und Zuschauern war dann schnell klar, dass die Partie entschieden ist, dennoch zeigten die SG-Herren weiterhin schönen Handball.

Einziger Wermutstropfen der Partie war die Verletzung am Knie von Johannes Stier bereits in der ersten Halbzeit.
Trainer Markus Büchner ist mit der Leistung seiner Mannschaft mehr als zufrieden und appelliert an sein Team trotz allem 
die kommenden Spiele genauso konzentriert und ehrgeizig zu bestreiten und zu gewinnen.

Es spielten: Wagenbrenner Thorsten, Rosenbaum Felix (beide Tor), Büchner Timo 2, Büchner Marcel 1, Andreas Gross 2, Feustel Floh 7, Wagenbrenner Dominik 8, Fetzer Sven 3, Stier Johannes 1, Pfarrer Sebastian 1, Gerhards Timo 2, Vogtherr Jonas 8, Klopf Andreas 3, Carcia Borja 8

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen Ok Ablehnen