Randersacker (fe) - Im vierten Saisonspiel müssen die Bezirksligahandballer der SG Randersacker zum zweiten Mal Zuhause antreten. Am Sonntag, den 22.11.2015 gastiert die Reserve der TG Höchberg am Sonnenstuhl. Anwurf ist um 18.00 Uhr. 

Nach den ersten erfolglosen Partien erwartet die Mannschaft um Trainer Markus Büchner bereits das Kellerduell. Die TG Höchberg II ist ebenfalls schleppend in die Saison gestartet. Dennoch hätte die SGR nach zwei Niederlagen zuvor, am vergangenen Spieltag den HSV Main-Tauber schlagen können. „Ein Sieg Zuhause gibt immer enorm viel Aufschwung und selbstbewusstsein.“, ist sich Büchner sicher. Die TGH ist eine etablierte und erfahrene Mannschaft und gehörte in den letzten Jahren immer zu unangenehmen Teams.

Die heimische SG Randersacker ist wohl als Favorit einzustufen, besonders weil nach 4-wöchiger Pause an den konzentrationsmängel im Abschluss gearbeitet worden war. Nach den zuletzt ordentlichen Leistungen muss sich die SGR auch in diesem Spiel wieder auf die Grundtugenden des Handballsports besinnen. Kampf, Leidenschaft und der Wille zum Sieg. Dazu darf die über weite Phasen gut praktizierte spielerische Komponente nicht fehlen. An den Spieltagen zuvor waren die Begegnungen erst zur Mitte der zweiten Hälfte entschieden. 

Auf Seiten der SG ist man sich sicher, dass dies im kommenden Spiel definitiv nicht der Fall sein wird. Es ist eher ein enges und spannendes Spiel zu erwarten. „Wir müssen vieles in die Waagschale legen, um das Spiel gegen einen motivierten Gegner ausgeglichen zu gestalten.“, meint Markus Büchner vor der Partie.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen