Unsere Termine

Am vergangenen Samstag bestimmten im Heimspiel gegen den ETSV Würzburg so knapp wie selten die letzten Minuten des Spiels den Sieger.  

Man wusste, dass beim ETSV Würzburg grundsätzlich durchaus Punkte zu holen waren, auch wenn das die letztenSaisons bisher nie geklappt hatte. Aber nach einem sehr guten Start in diesem Jahr gingen die Damen des HCU als Tabellendritter relativ zuversichtlich in das Spiel. In den ersten Minuten wurde diese Zuversicht auch noch vom Spielstand mitgetragen. So konnte man zunächst mit zwei Toren in Führung liegen. Leider zog der ETSV ab der 10. Minute mehrmals an der Abwehr des HCU vorbei und glich zunächst in der 13. Minute zu 3:3 aus und zog bis auf ein 5:11 kurz vor der Halbzeit davon. Grund dafür war einerseits die fehlende Kreativität im Angriff, der nicht mit den sehr defensiv stehenden Gegnerinnen zurechtkam, als auch die starken Halbspielerinnen des ETSV, die für die Damen des HCU nicht unter Kontrolle zu bringen waren. Diese 6-Tore-Lücke verursachte zusätzlich Demotivation durch die man das Spiel fast aufgab. Eine starke Halbzeitansage mit kreativen Ideen vom Trainer musste also her – und die gab es auch. 

Partner
Partner

Die Abwehr wurde umgestellt und die beiden Halbspielerinnen ab jetzt sehr offensiv gedeckt. Das nahm den ETSV-Damen jeglichen Schwung und Gefährlichkeit in ihrem Angriffsspiel. Im Angriff des HCU wurde viel über außen gearbeitet und sich so auf ein 15:16 in der 56. Minute herangekämpft. Dies gab der Mannschaft die Zuversicht wieder, dass in diesem Spiel durchaus zwei Punkte geholt werden können. Zwei Siebenmeter nach starken Aktionen und damit einhergehende 2-Minuten-Zeitstrafen in den letzten 10 Minuten stellten dann die Basis dar für ein Vorbeiziehen am ETSV und einen gesicherten Sieg mit 18:16 für die HCU Damen, der als umkämpfte Mannschaftsleistung bezeichnet werden kann und zeigt, dass man ein Spiel nie zu früh abschreiben sollte.

Unser Kontakt

SG Randersacker Handball
Sven Fetzer
Ganzhornstraße 58
97199 Ochsenfurt

Fon +49 (0)9331 / 984 985 4
Mail info@sgr-handball.de

Abonniere unseren Newsletter

I agree with the Nutzungsbedingungen
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.