Randersacker (fe) - Die SG Herren haben zum Saisonstart zwei starke Spiele abgeliefert, stehen aber mit 2 Minuspunkten aus dem Saisonauftrakt gegen die HSG Mainfranken auf dem dritten Tabellenplatz. Zum vierten Spiel erwarten die Randersackerer am Sonntag Abend um 18 Uhr die TG 48 aus Würzburg. 

Die Würzburger sind seit Jahren fester Bestandteil der Bezirksoberliga gewesen und zählen nach dem Abstieg in den Bezirk sicher zu den stärksten Teams der Liga. Die SGler hingegen befinden sich in der laufenden Saison noch immer in der Findungsphase und gehen als klarer Außenseiter in die Partie. Zumal sich die Personalsituation sich nicht wesentlich verbessert hat. Wichtig wird sein, dass das Team von Markus Büchner in der Abwerharbeit mit voller Konzentration agiert und im Angriff nur die klaren Chancen nutz.

Einen harten Kampf wird der schmale Kader der SG Randersacker den Würzburger allemal liefern, denn motiviert sind alle Spieler bis in die Haarspitzen. Aufgeben ist keine Option!!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen